10 DIÄTFEHLER UND WIE MAN SIE VERMEIDET

Diese Fehler können dein Gewicht beeinflussen

Wenn deine Lieblingsjeans nicht mehr passt, scheint die Waage stecken zu bleiben, oder dein Gewicht fällt erst runter, nur um dann wieder zu klettern. Es besteht die Möglichkeit, dass du einen dieser 10 Gewichtsverlustfehler machst.

1. Sich auf Crash-Diäten verlassen

Entschlossen, 5 Kilo schnell zu verlieren, wendest du dich an eine Crash-Diät. Vielleicht verlangt dein Plan nichts als Grapefruit oder Kohlsuppe jeden Tag. Du reduzierst deine täglichen Kalorien auf weniger als 1.000, und tatsächlich verschwinden die Pfunde. Aber wenn du so wenig Kalorien isst, trainierst du deinen Stoffwechsel zu verlangsamen. Sobald die Diät vorbei ist, hast du einen Körper, der Kalorien langsamer verbrennt, und du gewinnst normalerweise das Gewicht zurück.

2. Frühstück überspringen

Überspringen des Frühstücks scheint wie eine einfache Möglichkeit, Kalorien zu vermeiden, aber es kann dich den Rest des Tages hungrig machen. Dies kann zu einem ungeplanten Naschen bei der Arbeit und zu einer übergroßen Portion beim Mittagessen führen, wodurch die Kalorienzahl steigt. Aber Frühstück, das an Protein und Faser reich ist, kann Hunger den ganzen Tag zügeln. In der Tat zeigen Studien, dass Menschen, die jeden Morgen frühstücken, eher ein gesundes Gewicht halten.

3. Verlust der Orientierun bei deinen Snacks

Vielleicht zählst du Kalorien bei jeder Mahlzeit, aber was ist mit all den Knabbereien dazwischen? Da ist die Tüte Brezeln an deinem Schreibtisch, das kleine Stück Kuchen auf einer Party, der Geschmack der Eistüte deines Sohnes. All dieses sinnlose Mampfen summiert sich und könnte eine ansonsten gut geplante Diät sabotieren. Wenn du es ernst meinst, Kalorien zu zählen, möchtest du vielleicht dein Smartphone oder ein Notebook verwenden, um jeden Biss zu verfolgen.

4. Niemals Snacking

Während sinnlose Snacks deine Taille füllen können, kann überlegtes Snacking genau das Gegenteil tun. Menschen, die täglich mehrere kleine Mahlzeiten und Snacks zu sich nehmen, kontrollieren eher den Hunger und nehmen ab. Snacking hilft, den Stoffwechsel auf Hochtouren zu halten, besonders wenn die Snacks proteinreich sind. Ein paar Nüsse zu haben ist eine gute, proteinreiche Wahl, und Forschungsergebnisse legen nahe, dass Menschen, die Nüsse essen, schlanker sind als solche, die sie nicht essen.

5. Umsteigen auf Fettarm

Fettarme Produkte können eine wichtige Rolle in deiner Ernährung spielen. Denke daran, dass fettarm nicht das gleiche ist wie kalorienarm, und es ist kein Freifahrtschein, eine zweite und dritte Portion zu nehmen. Wenn du deinen Teller mit fettarmer Torte füllst, kannst du am Ende mehr Kalorien essen, als wenn du eine kleinere Scheibe normalen Kuchens hättest. Der beste Weg zu wissen, wie viel Fett, Zucker und Kalorien du bekommst, ist die Nährwertkennzeichnung zu überprüfen.

6. Zu viele Kalorien trinken

Wenn wir Kalorien zählen, übersehen viele von uns, was in unseren Getränken ist. Dies ist ein großer Fehler, wenn man bedenkt, dass einige ausgefallene Kaffees und alkoholische Getränke mehr als 500 Kalorien haben. Selbst die Kalorien in Fruchtsaft und Soda können sich schnell